Headerbild Pferdchen

Term Definition
Marktüberwachung

die von den Behörden durchgeführten Tätigkeiten und von ihnen getroffenen Maßnahmen, durch die sichergestellt werden soll, dass Spielzeug mit den Anforderungen der einschlägigen Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft überein-stimmt und keine Gefährdung für die Gesundheit, Sicherheit oder andere im öffentlichen Interesse schützenswerte Bereiche darstellt (§ 2 Nr. 20 2.GPSGV, Art. 3 Nr. 15 RL 2009/48/EG)

Zugriffe: 611
Nichtkonformität

Nichterfüllung spezifizierter Anforderungen

Zugriffe: 586
Notifizierte Stelle

eine für die Durchführung von Prüfungen und Erteilung von Bescheinigungen im Zusammenhang mit Konformitätsbewertungsverfahren vorgesehene Stelle, die der Kommission der Europäischen Union und den Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum von einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum benannt worden ist.

Zugriffe: 582
ProdSG

Produktsicherheitsgesetz vom 8. November 2011 (BGBl. I S. 2178, 2179; 2012 I S. 131) (Quelle)

Zugriffe: 619
Quasi-Hersteller

Derjenige, der das Produkt zwar nicht selbst herstellt, aber seinen Namen, sein Warenzeichen oder ein anderes unter-scheidbares Erkennungszeichen auf dem Produkt anbringt und sich so als Hersteller ausgibt 

Zugriffe: 883
Richtlinie (EU)

(nicht unmittelbar wirksamer) Rechtsakt der Europäischen Union, die die Umsetzung in nationales Recht vorsehen 

Zugriffe: 567
Richtlinie 2001/95/EG

RICHTLINIE 2001/95/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 3. Dezember2001 über die allgemeine Produktsicherheit; ABl. v. 15.01.2002, L 11/4-17 (Quelle)

Zugriffe: 580
Richtlinie 2009/48/EG

RICHTLINIE 2009/48/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 18. Juni 2009 über die Sicherheit von Spielzeug, ABl. v. 30.06.2009, L 170/1-37 (= aktuelle Spielzeugrichtlinie) (Quelle)

Zugriffe: 545
Richtlinie 88/378/EWG

RICHTLINIE DES RATES vom 3. Mai 1988 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Sicherheit von Spielzeug ABl. L 187 vom 16.7.1988, S. 1) (=veraltete Spielzeugrichtlinie)

Zugriffe: 708
Risiko

Die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Gefahr, die einen Schaden verursacht und die Schwere des Schadens (§ 2 Nr. 21 2.GPSGV, Art. 3 Nr. 28 RL 2009/48/EG)

Zugriffe: 536
Rücknahme

Jede Maßnahme, mit der verhindert werden soll, dass ein in der Lieferkette befindliches Spielzeug auf dem Markt bereitgestellt wird (§ 2 Nr. 22 2.GPSGV, Art. 3 Nr. 14 RL 2009/48/EG)

Zugriffe: 541
Rückruf

Jede Maßnahme, die auf Erwirkung der Rückgabe eines dem Endverbraucher bereits bereitgestellten Spielzeugs abzielt (§ 2 Nr. 23 2.GPSGV, Art. 3 Nr. 13 RL 2009/48/EG)

Zugriffe: 560
Schaden

Eine körperliche Verletzu8ng oder jede sonstige Gesundheitsbeeinträchtigung, auch langfristiger Natur (§ 2 Nr. 24 2.GPSGV, Art. 3 Nr. 26 RL 2009/48/EG)

Zugriffe: 561
Seriennummer

eine eindeutige alphanumerische Bezeichnung, oft mit einem größeren Nummernteil, die der Identifikation der Elemente einer Serie dient und auch Hinweise auf die Produktionsbedingungen und somit eine Rückverfolgung, , erlaubt 

Zugriffe: 552
Sicherheitsbewertung

Bewertung, inwieweit die Benutzer von Spielzeug chemischen, physikalischen, mechanischen und elektrischen sowie Entflammbarkeits-, Hygiene und Radioaktivitätsgefahren ausgesetzt sein würden (§ 14 2.GPSGV)

Zugriffe: 586