Headerbild Pferdchen

Die Modelleisenbahn steht nicht auf dem Abstellgleis – Großer Bahnhof für die kleinen Züge am 2. Dezember

Nürnberg (wg) – Wenn es zischt, pfeift, rattert und dampft, dann stehen die Signale wieder auf „Grün“. Groß und Klein werden sich am 2. Dezember 2018 an den kleinen, faszinierenden Zügen erfreuen, wenn in ganz Deutschland und vielen anderen Ländern mit einem großen Bahnhof wieder der internationale „Tag der Modelleisenbahn“ gefeiert wird.

„Die Modelleisenbahn steht keinesfalls auf dem Abstellgleis. Sie hat ihren festen Platz in Kinderzimmern, Hobbyräumen und Vereinsheimen und verbindet nach wie vor Familien, Freunde und Liebhaber dieses faszinierenden Hobbies. Die Beliebtheit der Modelleisenbahn als kreatives und zukunftsweisendes Spielzeug hat bei Schülerinnen und Schüler, Jugendlichen und Erwachsenen bis hin zu den rüstigen Rentnern erfreulicherweise zugenommen“, sagt Geschäftsführer Ulrich Brobeil vom Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI).

Trotz der Konkurrenz in den Kinderzimmern und Schulen durch Computer, Spielkonsolen, Smartphones und Playstation sei die Modelleisenbahn mit ihren kleinen und großen Lokomotiven und Wagen, also die „Eisenbahn en miniature“, ungebrochen generationenübergreifend beliebt. „Im Alltag wird die Eisenbahn als umweltfreundliches Verkehrsmittel immer wichtiger. Und die Modelleisenbahn bildet, wie viele andere Spielzeuge auch, die Welt im Kleinen ab. Das macht sie so lebensnah. Und durch das gemeinsame Bauen und Gestalten der Modelleisenbahn-Anlagen werden Fantasie und Kreativität gestärkt“, erklärt Ulrich Brobeil. Nach einer Umfrage interessieren sich 1,5 Millionen Bundesbürger für die „Eisenbahn“; eine halbe Million beschäftigen sich in ihrer Freizeit mit dem Hobby „Modelleisenbahn“.

Der „Tag der Modelleisenbahn“ ist eine Initiative der Fernseh-Sendereihe „Eisenbahn-Romantik“, des europäischen Verbands MOROP und seiner Mitgliedsverbände und wird unterstützt vom Bundesverband deutscher Eisenbahnfreunde (BDEF) und dem Modellbahnverband Deutschland (MOBA). Die Fäden laufen in der DVSI-Geschäftsstelle in Nürnberg zusammen.

Partner des diesjährigen „Tags der Modelleisenbahn“ ist die Smilestones Miniaturwelt aus Neuhausen in der Schweiz. In unmittelbarer Nähe zum Rheinfall, dem größten Wasserfall Europas, entsteht auf einer Fläche von sieben Tennisplätzen die größte überdachte Miniaturwelt der Schweiz. Am 24. November eröffnete der erste Abschnitt, welcher vom Berg Säntis bis zum Rheinfall führt. Besucher werden große Augen bekommen, wenn ihnen mit 1000 Metern Eisenbahngleise, 80 Zügen und mehr als 15 000 Figuren die Schweiz aus einer völlig neuen Perspektive nähergebracht wird. „Unsere Idee war von Anfang an nicht einfach den Maßstab zu verkleinern, sondern die wichtigsten Meilensteine unseres Landes erlebbar zu machen“, erklärt Raphael Meyer, der Kreativleiter und Mitgründer der Smilestones AG.

Die kleine Welt am Rheinfall soll in den kommenden Jahren weiter wachsen, denn mit außerordentlicher Sorgfalt und Liebe zum Details sollen kontinuierlich weitere Abschnitte mit Meilensteinen der Schweiz in dieser Miniaturwelt entstehen. Die Smilestones Miniaturwelt stiftete auch den Hauptpreis im Gewinnspiel für den „Tag der Modelleisenbahn 2018“, ein Tag in der Miniaturwelt für zwei Erwachsene und zwei Kinder.

Für zugkräftige Verbindungen zwischen den Hobby-Lokführern und Weichenstellern aller Generationen, zwischen Sammlern und neuen Interessenten der filigranen, technischen Meisterwerke sorgen die von Branchenprimus Märklin angeführten Hersteller der Modelleisenbahnen ebenso wie die Händler und Vereine in ganz Deutschland.

Die Initiatoren und die Organisatoren des DVSI mit ihrer Fachgruppe Modellbahn hoffen, dass der 2016 installierte „Tag der Modelleisenbahn“ auch in diesem Jahr Erfolg haben wird und sich noch mehr Menschen für das Technik-Hobby begeistern. Denn auch mehr als 125 Jahre, nachdem auf der Leipziger Messe der erste Zug auf einem Schienenkreis seine Runden drehte, begeistern die kleinen Bahnen Jung und Alt und sorgen für glänzende Augen und klopfende Herzen.

Am 2. Dezember wird erstmals ein Livestream von 12.00 bis 18.00 Uhr über die YouTube-Kanäle von „Modell+Bahn“ (https://www.youtube.com/watch?v=H2tcsgPZgJ8&feature=youtu.be) und von „Modelrailroad“ (YouTube.com/modelrailroad) ausgestrahlt. Im Mittelpunkt der Sendung stehen alle Modellbahner; diese sind aufgerufen, das Programm aktiv mitzugestalten. Dabei werden selbst gedrehte Videos oder Fotos zu Modellbahnanlagen gezeigt, die via Telefon live im Studio vorgestellt werden. 

Weitere Infos zum „Tag der Modelleisenbahn“ sind zu finden unter www.tag-der-modelleisenbahn.de“.


Pressekontakt

Wolf Günther

Wolf M. Günthner
Pressevertreter DVSI und Spieleverlage e.V.

Tel. 07151 – 92 02 40
Fax. 07151 – 92 02 42
Mobil 0171 – 317 64 42

presse@dvsi.de

Verbandsprofil

Machen Sie sich ein Bild von uns:

Verbandsprofil als PDF downloaden