Headerbild Pferdchen

Vergnüglicher Parteitag: Spielangebote des DVSI werden vom Nachwuchs der CSU-Delegierten toll angenommen - Gutes Forum zum Dialog mit Politikern und Delegierten

Nürnberg (wg) – Parteitage sind langatmend und ermüdend? - von wegen! Beim Parteitag der CSU am 15. und 16. Dezember in der Messe Nürnberg sorgte der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) für vergnügliche Unterhaltung.

Im Foyer der Messe präsentierte sich der DVSI als Ausstatter der Kinderbetreuung und mit einem Informationsstand, an dem Geschäftsführer Ulrich Brobeil zahlreiche Gespräche mit Delegierten und Politikern führen konnte.

„Wir nutzen solche Parteitage zum Kontakt mit der Politik. Vor allem, um unsere Arbeit darzustellen und zu erläutern, und gegebenenfalls auch Probleme und deren Lösungsmöglichkeiten anzusprechen“, begründet Ulrich Brobeil dieses Engagement des Branchenverbandes.

Zu den besonderen Gästen am DVSI-Stand zählten der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Gerd Müller (MdB), der Bundeslandwirtschaftsminister und kommissarische Bundesverkehrsminister Christian Schmidt (MdB), Bayerns Innenminister Joachim Hermann (MdL), Staatsministerin Melanie Huml (MdL), Staatssekretärin Dorothee Bär (MdB), CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (MdB) und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer (MdB). Ulrich Brobeil tauschte sich mit den Politikern aus und führte gute Gespräche.

Als Highlight am Stand des DVSI erwies sich der Super-Trecker Vario 1050 von Fendt, der mit 500 PS stärkste Traktor am Markt. Der 350 000 Euro teure Landwirtschaftshelfer wird als Einzelfertigung individuell produziert und kann auf den Feldern dank eines Satelliten-Systems bis auf zwei Zentimeter genau gesteuert werden. Neben dem Fendt als Eyecatcher freuten sich die Kinder der Delegierten über viele kleine Traktoren, mit denen sie spielten und somit die Zeit für sie wie im Fluge verging. Auch andere Spielzeuge erfreuten sich großer Aufmerksamkeit und Spielfreude. „Unsere Hersteller bilden mit ihrem Sortiment das Große im Kleinen ab. Deshalb haben viele Spielwaren Realitätssinn und bereiten Kinder auf den Alltag vor“, erklärt Ulrich Brobeil.   

Der DVSI-Geschäftsführer warb bei den Politikern auch für die Aktion „Botschafter des Spielens“. Die Botschaft, damit für Kinder etwas Gutes zu tun, sei bei vielen angekommen. Deshalb erhofft sich Ulrich Brobeil vom Auftritt in Nürnberg einige neue „Botschafter des Spielens“.

  • 01_Mueller_Brobeil
  • 02_Schmidt_Brobeil
  • 03_Hermann_Brobeil
  • 04_Baer_Brobeil
  • 05_Dobrindt_Brobeil
  • 06_Scheuer_Brobeil
  • 07_UB-Huml2
  • 08_Kinderbetreuung