Headerbild Pferdchen

Spielwaren sind das ideale Geschenk zum Kindergeburtstag

Nürnberg (wg) – Wenn Kinder und Jugendliche Geburtstag feiern, sind Spielwaren als Geschenk äußerst beliebt. Zum „Happy Birthday“ sind kreative Spielzeuge unheimlich gefragt, wobei die Spielwarenhersteller eine bunte Palette an Spielwaren für drinnen und draußen sowie zur sinnvollen Beschäftigung allein oder zu mehreren anbieten. „Unsere Branche macht fast ein Viertel ihres Jahresumsatzes mit Spielwaren, die anlässlich eines Kindergeburtstag gekauft und verschenkt werden“, berichtet Geschäftsführer Ulrich Brobeil vom Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) in Nürnberg.

Die Angebotsvielfalt habe enorm zugenommen. „Für beiderlei Geschlechter und für alle Altersgruppen, vom Säugling bis zum Abiturienten, gibt es heute das passende Spielzeug“, sagt Ulrich Brobeil. 

   Spielen sei der Ursprung des menschlichen Handels, denn der Mensch spiele, seit es ihn gibt. Und deshalb entwickele sich der Mensch beim Spielen, betont der DVSI-Geschäftsführer. „Spielen und Lernen sind keine Gegensätze, Kinder und Jugendliche lernen beim Spielen“, konstatiert Ulrich Brobeil. Deshalb empfiehlt der Vater von zwei Kindern den Eltern und Großeltern, die Geburtstage ihrer Kinder und Enkel durch „Spielen mit klassischem Spielzeug sinnvoll aufzuwerten“.  Solche Impulse und Anregungen zum Spielen seien wichtig. Denn beim Spielen, gerade mit auch mit Geschwistern, Freunden oder Klassen- und Spielkameraden würden Kinder und Jugendliche viele Fertigkeiten und Fähigkeiten lernen. „Spielen macht einfach schlau und intelligent“, sagt der Spiel-Experte. 

 

Für den DVSI-Geschäftsführer sind gute Spielwaren eine wichtige Ergänzung des schulischen Bildungsangebots. Gutes und sicheres Spielzeug, wie es von den Mitgliedsunternehmen des DVSI hergestellt wird, sei außerdem in der Lage „förderlich auf die Entwicklung der Kinder einzuwirken“. Spielen verlangt oft, sich an Regeln zu halten oder in Rollen zu schlüpfen. Dies trage zur Persönlichkeitsentfaltung bei. Eltern-Kind-Interaktionen fördern zudem die Bindung zwischen Eltern und Kind. Ferner würden beim Spielen Fantasie und Kreativität entwickelt. „Spielerisches Lernen hinterlässt Spuren im Gehirn, die dem schulischen Lernen im wahrsten Sinn den Weg bahnen“, sagt Ulrich Brobeil.  


   Gerade Eltern sind eine wichtige Zielgruppe, wenn es um gutes Spielzeug geht. Sie machen nach Erhebungen des Nürnberger Marktforschungsinstituts npdgroup knapp 35 Prozent bei den Käufern der Spielzeuggeschenke zum Geburtstag aus. Großeltern (17,2 Prozent) und die anderen Familienangehörigen (28,3 Prozent) haben als Schenkende weniger Anteil. Die drei „Hits für Kids“ zum Geburtstag waren im vergangenen Jahr Infant / Preschool Toys (21,0 Prozent), Building Sets (19,3 Prozent) sowie Games und Puzzles (11,6 Prozent).



Pressekontakt

Wolf Günther

Wolf M. Günthner
Pressevertreter DVSI und Spieleverlage e.V.

Tel. 07151 – 92 02 40
Fax. 07151 – 92 02 42
Mobil 0171 – 317 64 42

presse@dvsi.de

Verbandsprofil

Machen Sie sich ein Bild von uns:

Verbandsprofil als PDF downloaden