Headerbild Pferdchen

Spielwarenbranche für Internationalen Kindertag gewappnet – Am 1. Juni stehen Spielzeuge und Spielen vielerorts im Mittelpunkt

Nürnberg (wg) – Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni will die deutsche Spielwarenindustrie den Kindern wieder viele Glücksmomente bescheren. Der 1954 vom Kinderhilfswerk (UNICEF) der Vereinten Nationen eingeführte Kindertag wird weltweit in 145 Ländern gefeiert und hat sich auch in Deutschland etabliert.

„Unsere Branche hat sich auf den Internationalen Kindertag bestens eingestellt und bietet mit dem Fachhandel spezielle Aktionen dazu an“, erklärt Geschäftsführer Ulrich Brobeil vom Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) in Nürnberg. Vielerorts würden am 1. Juni Spielzeuge und Spielen im Mittelpunkt stehen, berichtet der DVSI-Geschäftsführer. 

Nach Angaben des Marktforschungsinstituts npdgroup in Nürnberg wurden in der Vorwoche zum Kindertag 2016 in Deutschland immerhin 33 Millionen Euro für Spielwaren umgesetzt, in der Kindertagswoche selbst sogar 39 Millionen Euro.

Neben dem Internationalen Kindertag, der in der ehemaligen DDR bereits seit 1950 gefeiert wurde, gibt es auch den Weltkindertag am 20. September. An beiden Tagen sollen Kinder besonders viel Spaß haben, Lachen und Spielen und im Mittelpunkt stehen. Neben allem Feiern und Spielen hat der Internationale Kindertag aber auch eine wichtige politische Bedeutung: Er soll auf die Bedürfnisse und Rechte von Kindern aufmerksam machen.


Pressekontakt

Wolf Günther

Wolf M. Günthner
Pressevertreter DVSI und Spieleverlage e.V.

Tel. 07151 – 92 02 40
Fax. 07151 – 92 02 42
Mobil 0171 – 317 64 42

presse@dvsi.de

Verbandsprofil

Machen Sie sich ein Bild von uns:

Verbandsprofil als PDF downloaden