Headerbild Pferdchen

Im DVSI hat sich die neue Gruppe „Textil, Plüsch, Puppen“ konstituiert – Wertvolles und sicheres Spielzeug, Nachhaltigkeit und Plagiate sollen als Themen diskutiert werden

Nürnberg (wg) – Im Deutschen Verband der Spielwarenindustrie (DVSI) hat sich die neue Fachgruppe „Textil, Plüsch, Puppen“ konstituiert. Hersteller aus diesen Bereichen wollen sich künftig zweimal im Jahr treffen, um branchenrelevante Themen zu besprechen.

„Traditionelles, klassisches Spielzeug ist trotz der Digitalisierung nach wie vor sehr beliebt. Deshalb sind Puppen, Plüschtiere oder Teddybären aus den Kinderzimmern nicht wegzudenken.“, urteilte DVSI-Geschäftsführer Ulrich Brobeil beim ersten Treffen der neuen Gruppe in Nürnberg.

Die Teilnehmer verständigten sich auf erste Themen, die zunächst angegangen werden sollen. Dazu gehören die Darstellung der Produkte als wertvolles und sicheres Spielzeug sowie der Kampf gegen Plagiate. Denkbar ist ferner, dass die Nachhaltigkeit gestärkt wird, in dem sich die Unternehmen auf Standards für ein Textilbündnis festlegen. „Wir wollen außerdem Kontakte zum Bundesfamilienministerium aufbauen“, erklärte Ulrich Brobeil, der sich durch die Zusammenarbeit auch kollegiale Lösungen bei Problemen und gemeinsame Aktionen, beispielsweise während der Spielwarenmesse in Nürnberg, verspricht.

Das Projekt der fachspezifischen „DVSI-Gruppen“ hält der DVSI-Geschäftsführer für äußerst sinnvoll und effektiv. „Die Gruppenmitglieder kommen aus demselben Teilbereich unserer Branche, verfügen deshalb über hervorragende Detailkenntnisse und wissen, wo ihnen der Schuh drückt“, sagte Ulrich Brobeil. Er leitete die konstituierende Sitzung, an der außerdem Michael Hopf (Habermaaß), Tobias Vorbach (Käthe Kruse), Daniel Barth (Steiff), Christoph Lahnstein (Sterntaler), Thomas Eichhorn (Zapf Creation), Barbara Fehn-Dransfeld (Heunec) und Gabi Rauch (EBO Plüschtiere) teilnahmen.

In einem weiteren Schritt soll ein Gruppenlogo erarbeitet werden. Geplant ist auch, weitere Unternehmen als Mitglieder der Gruppe „Textil, Plüsch, Puppen“ zu gewinnen. Das nächste Treffen soll im Frühjahr beim internationalen Forschungs- und Dienstleistungszentrum Hohenstein Institute in Bönnigheim stattfinden.


Pressekontakt

Wolf Günther

Wolf M. Günthner
Pressevertreter DVSI und Spieleverlage e.V.

Tel. 07151 – 92 02 40
Fax. 07151 – 92 02 42
Mobil 0171 – 317 64 42

presse@dvsi.de

Verbandsprofil

Machen Sie sich ein Bild von uns:

Verbandsprofil als PDF downloaden