Headerbild Pferdchen

Heisser Sommer 2015 auch für Spiele

Erfreulicher Umsatzzuwachs von 8,4% bei „Spiele und Puzzles“. – Familienspiele legen 2015 überproportional stark zu und erreichen ein Plus von 12,6%. – Auch bei Kinderspielen sowie Karten- und Knobelspielen weisen die Verkaufszahlen deutlich nach oben.

Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres weist die Großwetterlage bei Spielen und Puzzles in den ersten zwei Dritteln des Jahres 2015 ein quer durch alle Produktgebiete heiter stimmendes Umsatzplus von 8,4% aus. Besonders „heiß“ ging es dabei in der Welt der Familienspiele zu. Hier fiel das vorläufige Jahresergebnis mit 12,6% nochmal um ein Drittel höher als im Durchschnitt aus. Ein ebenso schöner wie symbolhafter Zufall will es, dass die Zuwachszahlen, die die „SPIEL“ in Essen in diesem Jahr schreiben kann, prozentual etwa die gleiche Größenordnung erreichen. Die Zahl der Aussteller schnellte von 832 auf 900 empor, und mit nunmehr 63.000 qm vergrößert sich die Ausstellungsfläche um 9%. – Der Vorsitzende der „Spieleverlage e.V.“, Hermann Hutter, nimmt den seit vielen Jahren konstant steigenden Zuspruch, den die weltgrößte Publikumsveranstaltung für Spiele in der Bevölkerung findet, zum Anlass, auch einmal die ausgesprochen positive Rolle der Kommunen bei der Unterstützung des Spielegedankens hervorzuheben. „Wir“, so Hutter, „können in Deutschland nicht nur stolz auf unsere weltweite Vorreiterrolle in Sachen Spielequalität und Spielevielfalt sein, sondern ganz besonders auch darauf, dass der Gedanke des Gesellschaftsspiels, des spielerischen Miteinanders, hierzulande von einer immens großen Zahl von kleinen und größerer Publikumsveranstaltungen für Spiele gefördert und getragen wird.“ Hermann Hutter erblickt auch hierin das so ausgesprochen solide Fundament für die anhaltende Begeisterung, die das Gesellschaftsspiel bei Groß und Klein findet: „Es ist einfach grandios, dass mittlerweile hunderte von Städten und Gemeinden in Deutschland die Ausrichtung von Spieleveranstaltungen fördern oder gar selbst organisieren und so dafür sorgen, dass insgesamt regelmäßig Zehn- wenn nicht gar Hunderttausende von Menschen immer wieder die Gelegenheit erhalten, neue Spiele kennenzulernen, sich vielleicht gar deren Regeln von begeisterten Spiele-Erklärern näher bringen zu lassen und überdies so ganz nebenbei auch noch nette Mitspieler aus dem eigenen Ort zu treffen."

Quelle: http://www.spieleverlage.com/


Pressekontakt

Wolf Günther

Wolf M. Günthner
Pressevertreter DVSI und Spieleverlage e.V.

Tel. 07151 – 92 02 40
Fax. 07151 – 92 02 42
Mobil 0171 – 317 64 42

presse@dvsi.de

Verbandsprofil

Machen Sie sich ein Bild von uns:

Verbandsprofil als PDF downloaden